Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern schafft holländische Familie aus

Eine im Kanton Bern wohnhafte Familie aus den Niederlanden musste die Schweiz verlassen. Wegen ihrer Sozialhilfeabhängigkeit wurde die Ausweisung angeordnet.

In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern wurden die holländische Familie sowie der straffällig gewordene serbische und der kosovarische Staatsbürger ausgeschafft.
In Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern wurden die holländische Familie sowie der straffällig gewordene serbische und der kosovarische Staatsbürger ausgeschafft.
Keystone

Der Migrationsdienst des Kantons Bern hat kürzlich zusammen mit der Kantonspolizei eine niederländische Familie ausgeschafft. Wegen Sozialhilfeabhängigkeit war deren Aufenthaltsbewilligung widerrufen und die Wegweisung angeordnet worden.

Nachdem die Familie gegen diese Entscheide erfolglos rekurriert und die angesetzte Ausreisefrist ungenutzt hatte verstreichen lassen, organisierte der kantonale Migrationsdienst die «kontrollierte Rückführung»: Das teilte die bernische Polizei- und Militärdirektion am Montag mit.

Ebenfalls ausgeschafft wurden je ein straffällig gewordener serbischer und kosovarischer Staatsbürger. Alle drei Rückführungen erfolgten ohne Zwischenfälle.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch