Kanton Bern soll steuerlich attraktiver werden

Punkto Steuern bleibt Bern im Vergleich mit anderen Kantonen auf der Strecke. Allerdings geht er bei Abzügen weiter als andere.

Nicht nur Unternehmen, auch bei den natürlichen Personen sieht der HIV Handelsbedarf.

Nicht nur Unternehmen, auch bei den natürlichen Personen sieht der HIV Handelsbedarf.

(Bild: Fotolia)

Bei den Gewinnsteuern für Firmen gerät der Kanton Bern weiter ins Hintertreffen – auch, wenn er wie geplant in den nächsten Jahren die Steueran­lage senkt. Das zeigt der Steuermonitor des Wirtschaftsprüfungsunternehmens KPMG und des Handels- und Industrievereins (HIV) Bern.

Sie vergleichen in diesem Monitor regelmässig interkantonal und international, wie Berner Firmen und Einwohner be­steuert werden. Und zeigen immer wieder auf, dass der Kanton Bern eine Steuerhölle ist.

Ans Maximum

Dieses Jahr relativierten KPMG und HIV die Steuerhölle aber auch ein bisschen.

So kommen sie zum Schluss, dass Bern zwar bei den Gewinnsteuern zum Schlusslicht der Kantone wird, auch wenn er wie angedacht die Steueranlage für Firmen auf 2021 leicht senkt. Doch wenn man die Abzüge für Patente sowie Forschung und Entwicklung und die Höhe der möglichen Entlastungen mit berücksichtigt, ist Bern nicht mehr die rote Laterne. Denn anders als andere Kantone will Bern bei diesen Entlastungen ans Maximum gehen.

Nur wenige Firmen

Wegen dieses Abzugs geraten das Wallis, Genf und auch der Kanton Freiburg trotz tieferer Gewinnsteuern hinter Bern zurück. Der effektive Gewinnsteuersatz würde sich in der Schweiz zwischen 9,10 (Zug) und 14,08 Prozent (Wallis) bewegen, wenn alle Kantone die Massnahmen wie zurzeit angedacht umsetzen. Bern würde bei 12,46 Prozent liegen.

Allerdings warnen die Verantwortlichen von KPMG und HIV, dass von dieser tiefstmöglichen Belastung nur wenige Firmen werden profitieren können, weil nicht alle diese Abzüge geltend machen können.

sih/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...