Kommission weist einen weiteren Kredit zurück

Kanton Bern

Die Berner Regierung soll zuerst die Bauprojekte priorisieren, bevor weitere Kredite genehmigt werden.

Der Regierungsrat soll Lösungen aufzeigen, wie beispielsweise der Ausbau des Gymnasiums Hofwil finanziert werden soll.

Der Regierungsrat soll Lösungen aufzeigen, wie beispielsweise der Ausbau des Gymnasiums Hofwil finanziert werden soll.

(Bild: Raphael Moser)

Die unsichere Finanzlage im Kanton Bern könnte dazu führen, dass weitere Bauprojekte aufgeschoben werden. Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BAK) will den Projektierungskredit für die Erweiterung und den Umbau des Gymnasiums Hofwil an die Regierung zurückweisen.

Bereits im März wies der Grosse Rat den Baurechtsvertrag für den geplanten Neubau für das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt zurück. Er folgte damit dem Antrag der vorberatenden Kommission. Beide Bauprojekte betreffen Vorhaben in der Gemeinde Münchenbuchsee.

Bei vielen Gymnasien im Kanton Bern besteht grosser Sanierungsbedarf. Nicht nur in Hofwil, sondern auch im Stadtberner Neufeld-Gymnasium und in Thun wären Massnahmen dringend nötig. Das anerkennt auch die Kommission. Sie befürwortet grundsätzlich die Sanierung in Hofwil. Doch wie beim Strassenverkehrsamt möchte sie, dass die Regierung zuerst eine Priorisierung der anstehenden Bauprojekte vorlegt, bevor sie weitere Kredite gutheisst.

Dies ist laut Kommissionssprecherin Marianne Dumermuth (SP, Thun) ein Grundsatzentscheid der BAK. Denn auf den Kanton Bern kommt in den nächsten Jahren eine Finanzierungslücke von 500 bis 700 Millionen Franken zu.

Die Regierung ist deshalb zurzeit damit beschäftigt, die Investitionen zu priorisieren. Zudem schlägt sie mit einem Fonds eine Möglichkeit vor, um einen Teil der Investitionen zu finanzieren. Bis diese vorliegt, ist die BAK mit angezogener Handbremse unterwegs. «Zwar geht es bei der Projektierung lediglich um sechs Millionen Franken. Doch sie zieht hohe Investitionen nach sich», sagt Dumermuth. 59,5 Millionen Franken wird die Sanierung des Hofwil-Gymnasiums voraussichtlich kosten. (sar)

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt