Zum Hauptinhalt springen

Mehr Arbeitslose im Kanton Bern - wegen Tourismus

Die Arbeitslosigkeit im Kanton Bern ist im Oktober aus saisonalen Gründen gestiegen. Davon waren erwartungsgemäss vor allem das Gastgewerbe und der Bau betroffen.

Im Gastgewerbe im Berner Oberland waren im Oktober mehr Leute arbeitslos.
Im Gastgewerbe im Berner Oberland waren im Oktober mehr Leute arbeitslos.
colourbox.com

Insgesamt waren im Kanton 10'864 Personen arbeitslos gemeldet, 516 mehr als im Vormonat. Dadurch erhöhte sich die Arbeitslosenquote von 1,9 auf 2,0 Prozent, wie die bernische Volkswirtschaftsdirektion am Donnerstag mitteilte. Das Gastgewerbe verzeichnete die grösste Zunahme.

Das sei typisch für die touristische Zwischensaison und betreffe vor allem das Berner Oberland, schreibt der Kanton. Auch die Zunahme im Baugewerbe sei nicht aussergewöhnlich. In jenem Sektor werde sich die Arbeitslosigkeit in den nächsten Monaten noch akzentuieren.

Die Arbeitslosigkeit nahm in allen zehn Verwaltungskreisen des Kantons Bern zu, wie aus den Unterlagen weiter hervorgeht. Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen stieg die Arbeitslosigkeit um 28 auf 1836 Personen.

Vorwiegend aus der Industrie gingen 51 Gesuche um Kurzarbeit ein, die 712 Beschäftigte betrafen. Im September waren es noch 54 Gesuche und 1032 Angestellte gewesen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch