Zum Hauptinhalt springen

Mehrheit für Rentenalter 65

Die Debatte um das Rentenalter wird neu lanciert: In der Diskussion um die Pensionskasse fordern alle ausser SP und GB Rentenalter 65 auf der Stadtverwaltung. Der Gemeinderat will eine Vorlage dazu ausarbeiten – aber noch nicht jetzt.

Der Berner Gemeinderat will am Rentenalter 63 bei unveränderter Rente festhalten.
Der Berner Gemeinderat will am Rentenalter 63 bei unveränderter Rente festhalten.
Tanja Buchser

Die Stadt Bern muss ihre Pensionskasse PVK sanieren. Da diese nach wie vor das Leistungsprimat kennt und deshalb fixe Rentengarantien einhalten muss, konnte sie die tiefen Renditen ab 2008 weniger gut auffangen als Kassen im Beitragsprimat. Aktuell weist die PVK eine Lücke von 250 Millionen Franken auf (88,5 Prozent Deckungsgrad). Ende 2013 zeigte die Kasse auf, wie sie die Lücke innert maximal 40 Jahren füllen will (siehe Box). Am Freitag teilte der Gemeinderat mit, dass er das Paket vollumfänglich mitträgt. Der Primatwechsel ist darin weiterhin nicht vorgesehen; der Gemeinderat muss erst bis 2016 eine Vorlage dazu bringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.