Zum Hauptinhalt springen

Mit Give-aways auf Stimmenfang

Die folgende Blütenlese der originellsten Wahlkampfgeschenke ist natürlich unvollständig, und die Rangfolge der Jury ist parteiisch. Für die Kandidaten der Berner Wahlen dürfte es dennoch inspirierend sein, mit welchen Give-aways man seine Wähler am besten bezirzt.

Diese Neujahrskarte kann ab www.beatzoss.ch gratis verschickt werden.
Diese Neujahrskarte kann ab www.beatzoss.ch gratis verschickt werden.
zvg
Beat Zoss ist ein fiktiver Regierungsratskandidat. Er führt aber bis am Wahltag auf www.bernerzeitung.ch, beatzoss.ch,  Twitter und Facebook einen echten Wahlkampf, mit dem diese Zeitung die Wahlkampfmechanik ausleuchtet.
Beat Zoss ist ein fiktiver Regierungsratskandidat. Er führt aber bis am Wahltag auf www.bernerzeitung.ch, beatzoss.ch, Twitter und Facebook einen echten Wahlkampf, mit dem diese Zeitung die Wahlkampfmechanik ausleuchtet.
Beat Mathys
...und das Papierschiff der deutschen Piratenpartei von 2013.
...und das Papierschiff der deutschen Piratenpartei von 2013.
1 / 6

Wollen Sie Freunden und Bekannten eine Freude machen? Kandidat Beat Zoss bietet auf seiner Website unter www.beatzoss.ch/grusskarte Neujahrskarten an. Eines der drei Motive ist links abgebildet. Das elektronische Verschicken ist gratis und kinderleicht. Unter «Grusskarte» können Sie eines von drei Bildern anwählen, dann wird es in voller Grösse gezeigt. Danach füllen Sie die folgenden Felder aus. Der Sicherheitscode ist etwas schwer lesbar, aber notwendig. Denn Zoss will nichts anbrennen lassen. Bevor der Gruss rausgeht, müssen die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.