Naturpärke mit über 6 Millionen Franken unterstützt

Drei Naturpärke der Region Bern und das Unesco-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch sollen mit einem Kredit von 6,45 Millionen unterstützt werden.

Nebst dem Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch sollen auch drei weitere regional Naturpärke finanziell unterstützt werden.

Nebst dem Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch sollen auch drei weitere regional Naturpärke finanziell unterstützt werden.

(Bild: Swiss Image)

Die regionalen Naturpärke Diemtigtal, Chasseral, Gantrisch sowie das Unesco-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch sollen mit 6,45 Millionen Franken unterstützt werden. Die vorberatende Kommission des bernischen Grossen Rates befürwortet den entsprechenden Rahmenkredit einstimmig.

Weiter empfiehlt die Bau-, Energie- und Raumplanungskommission (BaK) dem Kantonsparlament in der Septembersession einstimmig die Annahme eines zweiten Rahmenkredites von 9 Millionen Franken. Damit sollen regionale und kommunale sowie überkommunal koordinierte Planungen, an denen der Kanton ein besonderes Interesse hat, unterstützt werden.

Schliesslich unterstützt die Kommission laut Communiqué vom Freitag einen Kredit von 2,38 Millionen Franken für die Sanierung der Einstellhalle der Kantonspolizei auf dem Schermenwegareal in Bern. Die Halle befinde sich in einem «desolaten Zustand» und müsse «auf pragmatische Art» instand gesetzt werden, bis klar sei, wie es mit dem Areal weitergeht.

cla/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt