Zum Hauptinhalt springen

Nur Erdbeben und Dammbruch könnten Mühleberg schädigen

Die Bilanzmedienkonferenz der BKW am Donnerstagmorgen in Bern sorgte für grosses Medieninteresse. Die Journalisten interessierten sich aber mehrheitlich für die Auswirkungen der Ereignisse in Japan auf das Schaffen der BKW und nicht fürs Jahresergebnis.

BKW-Chef Kurt Rohrbach geht das Programm durch.
BKW-Chef Kurt Rohrbach geht das Programm durch.
Keystone

Kurt Rohrbach, CEO der BKW, fasste sich bei den Ausführungen über die Bilanz folglich kürzer als geplant. Einige Bereiche der Bilanz und mehrere Projekte wurden im Anschluss von Hermann Ineichen, Leiter des Geschäftsbereiches Energie, aber trotzdem detaillierter besprochen. Ineichen betonte beispielsweise, dass die Stromproduktion mit den neuen erneuerbaren Energien im Vergleich zum Vorjahr um 133 Prozent gesteigert werden konnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.