ABO+

Mehr Leute auf der Piste senken das Unfallrisiko

Schneesportler scheinen bei zunehmender Dichte auf den Pisten ihr Tempo zu verringern. Somit nimmt das individuelle Unfallrisiko mit zunehmender Frequentierung der Skipiste ab.

Wintersportler stehen bei einer Transportanlage an.

Wintersportler stehen bei einer Transportanlage an.

(Bild: Flurin Bergamin)

Quentin Schlapbach@qscBZ

Als die Jungfraubahnen Anfang Dezember ankündeten, nur noch eine begrenzte Anzahl Gäste pro Tag ins Skigebiet zu lassen, verkauften sie dies als Qualitätsmassnahme. Wer während der Festtage auf Schweizer Skipisten unterwegs war und alle zehn Meter einem Personenhindernis ausweichen musste, leuchtet dieser Schritt aber genauso gut als Sicherheitsmassnahme ein.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt