Zum Hauptinhalt springen

Pilzsammeln ohne Schontage

Ab Juli 2012 können im Kanton Bern Pilze ohne Einschränkung durch Schontage gesammelt werden. An der Mengenbegrenzung werde hingegen festgehalten, teilt der Berner Regierungsrat mit.

Werden im Kanton Bern nicht mehr geschont: Die Pilze.
Werden im Kanton Bern nicht mehr geschont: Die Pilze.
Keystone

Bisher war das Sammeln von Pilzen im Kanton Bern während der ersten sieben Tage jedes Monats verboten. Diese Einschränkung wird per 1. Juli 2012 aufgehoben. Pilze können also künftig ohne zeitliche Einschränkung gesammelt werden. Diese Änderung stütze sich auf neuere wissenschaftliche Erkenntnisse, wonach Schontage keine Auswirkung auf die Artenvielfalt der Pilze haben, schreibt der Kanton Bern.

Keine Änderung erfolge bei der Mengenbeschränkung: Pro Tag und Person dürfen auch weiterhin nicht mehr als zwei Kilogramm Pilze gesammelt werden. Der Regierungsrat setzt mit der Änderung der Naturschutzverordnung frühzeitig vor der diesjährigen Pilz-Hauptsaison eine in der Märzsession vom Grossen Rat überwiesene Motion um.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch