Zum Hauptinhalt springen

Polizei deckt Heroinhandel auf

Bei einer Hausdurchsuchung in Ipsach fand die Kantonspolizei neun Kilo Heroin. Zwei Männer wurden verhaftet.

Die Polizei fand in Ipsach neun Kilo Heroin. (Symbolbild)
Die Polizei fand in Ipsach neun Kilo Heroin. (Symbolbild)
iStock

Die Kantonspolizei Bern hat einen grösseren Heroinhandel aufgedeckt. Bei einer Hausdurchsuchung in Ipsach fand sie neun Kilo Heroin. Zwei Männer wurden verhaftet, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Die Ermittlungen zum Fall liefen bereits seit Monaten, schreibt die Polizei weiter. Dabei fand sie heraus, dass zwei Männer während mehreren Monaten im Kanton Bern Heroin beschafft, weiterverarbeitet und schliesslich weiterverkauft haben. Dies vor allem im Seeland und Emmental.

Bei der Hausdurchsuchung fand die Polizei Heroin im Marktwert von knapp einer Million Franken sowie mehrere tausend Franken in bar. Zwei Männer wurden festgenommen.

Der 51- und der 57-Jährige sind teilweise geständig, in den Drogenhandel involviert gewesen zu sein. Sie müssen sich wegen qualifizierter Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Justiz verantworten.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch