Zum Hauptinhalt springen

Regierung schweigt zu Perrenoud

Gesundheitsdirektor Philippe Perrenoud informierte seine Regierungskollegen erst auf Druck von aussen über die Unsicherheiten um den Spitalfonds.

Gesundheitsdirektor Philippe Perrenoud orientierte seine Regierungskollegen erst am 19.März.
Gesundheitsdirektor Philippe Perrenoud orientierte seine Regierungskollegen erst am 19.März.
Andreas Blatter

Regierungspräsident Andreas Rickenbacher (SP) gibt sich radikal zugeknöpft. Er will nicht einmal ansatzweise verraten, wie er und die anderen Regierungsmitglieder auf die Geschichte rund um den Spitalinvestitionsfonds reagierten, die letzte Woche bekannt geworden war. Zur Erinnerung: Eine Grossratskommission machte publik, dass die Gesundheitsdirektion von Regierungsrat Philippe Perrenoud (SP) zurzeit nicht mit Sicherheit weiss, wie viel Geld noch im Fonds ist. So sei ungewiss, ob die 54 Millionen Franken, die der Kanton seinen Spitälern in Aussicht gestellt habe, noch verfügbar seien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.