Zum Hauptinhalt springen

Renovierter «Blauer Pfeil» erstrahlt in neuem Glanz

Der Blaue Pfeil ist wieder da. Die BLS-Stiftung hat den Triebwagen aus dem Jahr 1938 umfassend restauriert – heute zeigt sich der Veteran von einer erstaunlich modernen Seite.

Blauer Pfeil mit Viadukt: Der 76 Jahre alte, frisch restaurierte Triebwagen überquert bei Gümmenen die Saane.
Blauer Pfeil mit Viadukt: Der 76 Jahre alte, frisch restaurierte Triebwagen überquert bei Gümmenen die Saane.
Susanne Keller

So modern konnte man vor 76 Jahren reisen. Durch die grossen Fenster fällt viel Licht, lässt das Abteil hell und luftig erscheinen. Die Bänke mit tiefen Lehnen und die schmalen Gepäckträger entlang der Seitenwände verstärken diesen Eindruck nur.

Sogar die Technik tritt nicht als Spielverderberin auf: Als der blau-weisse Zug Fahrt aufnimmt und bis zum maximalen Tempo von 110 Kilometern pro Stunde beschleunigt, tut er das erstaunlich gesittet. Da hören die Passagiere an Bord gern darüber hinweg, dass der Motor für heutige Ohren sehr viel Lärm macht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.