Zum Hauptinhalt springen

«Schwer Alkoholisierte sind Hochrisiko-Patienten»

Notfallärzte haben die grössten Erfahrungen mit schwer alkoholisierten Säufern. Gegenüber Ausnüchterungsstellen ausserhalb der Spitalmauern sind sie kritisch.

Peter Rupp, Chefarzt des Notfallzentrums im Stadtberner Lindenhofspital.
Peter Rupp, Chefarzt des Notfallzentrums im Stadtberner Lindenhofspital.
Iris Andermann

Stockbesoffene sollen künftig nicht mehr in die Notfallstationen der Spitäler eingeliefert werden, sondern in Zentrale Ausnüchterungsstellen (ZAS), wie eine davon in der Stadt Zürich in Betrieb ist. Dies entschied der Grosse Rat am Mittwoch. Was sagen die medizinischen Fachkräfte dazu?

Hochrisiko-Patienten

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.