Zum Hauptinhalt springen

SP verlangt mehr Bundesgelder für Solardach-Projekte

Die SP Kanton Bern verlangt vom Bund mehr Geld für Solardächer. 400 Projekte seien alleine im Kanton Bern wegen Geldmangels in der Warteschlaufe.

Der bernische Grosse Rat muss über eine entsprechende Standesinitiative entscheiden.

Wird der Vorstoss der SP/JUSO-Fraktion in der kommenden Session angenommen, muss sich der Berner Regierungsrat beim Bund dafür einsetzen, dass das Kostendach bei der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) erhöht oder aufgehoben wird.

Nur so seien genügend Fördermittel für alle Projekte vorhanden, schreiben die SP Kanton Bern und der Hausverein Schweiz am Mittwoch in einer Mitteilung. Es gebe ein hohes Potenzial für Photovoltaik- Anlagen. Diese trügen zur Deckung des Strombedarfs bei und schafften zahlreiche zukunftsträchtige Arbeitsplätze.

Wegen des Deckels auf den Fördergeldern drohe der Solarmarkt aber zusammenzubrechen. Dies widerspreche dem Zweck der Förderung, heisst es weiter.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch