Zum Hauptinhalt springen

SP-Grossrätin zieht Vorstoss zur Einheitskasse zurück

Der Grosse Rat will nichts wissen von einer Einheitskrankenkasse. So ist das Signal zu deuten, das er am Mittwoch gesendet hat.

Die Diskussion im Grossen Rat um eine Einheitskasse ist vorerst vom Tisch.
Die Diskussion im Grossen Rat um eine Einheitskasse ist vorerst vom Tisch.
Keystone

SP-Regierungsrat Philippe Perrenoud macht keinen Hehl aus seiner Sympathie für eine Einheitskrankenkasse in der obligatorischen Grundversicherung. Nicht erstaunlich daher, dass der Regierungsrat das Postulat von Grossrätin Danielle Lemann (SP, Langnau) «Einheitskrankenkasse für den Kanton Bern?» am Mittwochmorgen im Grossen Rat zur Annahme empfahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.