Zum Hauptinhalt springen

Spitalbosse betreiben Vetternwirtschaft mit Kantonsgeld

Die Betreiberin des Spitals Langenthal hat einer privaten Firma unter der Hand einen prestigeträchtigen Auftrag zugeschanzt. Der Präsident der Spitalbetreiberin ist auch Präsident der privaten Firma und sein Bruder Mehrheitsaktionär.

Werner Meyer (links): Präsident der Spitalregion Oberaargau AG und Präsident der Meex AG. Dieter Widmer: BDP-Grossrat und Vizedirektor der staatlichen Spitalregion Oberaargau AG.
Werner Meyer (links): Präsident der Spitalregion Oberaargau AG und Präsident der Meex AG. Dieter Widmer: BDP-Grossrat und Vizedirektor der staatlichen Spitalregion Oberaargau AG.
mbg / abl

Einerseits ist der Langenthaler Anwalt Werner Meyer Verwaltungsratspräsident der Spitalregion Oberaargau AG (SRO), die zu 100 Prozent dem Kanton Bern gehört. Andererseits ist Meyer auch Präsident der Langenthaler Versicherungsbrokerfirma Meex AG. Die private, von Meyer präsidierte Meex AG hat soeben von der staatlichen, ebenfalls von Meyer präsidierten SRO einen lukrativen Auftrag erhalten – und zwar unter der Hand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.