Zum Hauptinhalt springen

Stalker bleibt ohne Waffen

Ein Stalker wehrte sich dagegen, dass er seine Waffen hatte abgeben müssen. Nun hat das Verwaltungsgericht den Entscheid bestätigt.

Mehrere Softair-Waffen wie jene auf dem Bild hatte die Kantonspolizei Bern bei einem stalkenden Berner beschlagnahmt – zu Recht, wie das Verwaltungsgericht nun entschieden hat (Symbolbild).
Mehrere Softair-Waffen wie jene auf dem Bild hatte die Kantonspolizei Bern bei einem stalkenden Berner beschlagnahmt – zu Recht, wie das Verwaltungsgericht nun entschieden hat (Symbolbild).
Keystone

Ein knappes halbes Jahr dauerte die Beziehung, dann war die Liebe vorbei. Doch trotzdem sandte der Mann seiner Ex-Freundin noch monatelang unzählige Kurznachrichten und E-Mails mit teilweise beleidigendem, drohendem und pornografischem Inhalt.

Es kam zur Strafuntersuchung, und die Polizei fand bei einer Hausdurchsuchung mehrere Soft-Air-Waffen und Bestandteile von solchen, 15 Schalldämpfer, zwei Laserzielgeräte und Armeemunition.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.