Zum Hauptinhalt springen

«Uni bringt viel mehr Geld in den Kanton ein, als sie kostet»

Die Schliessung von Fächern bringe erst nach vier bis sechs Jahren Einsparungen, sagt Daniel Odermatt, Verwaltungsdirektor der Universität Bern.

Die Uni sei bereits unterfinanziert, sagt Daniel Odermatt.
Die Uni sei bereits unterfinanziert, sagt Daniel Odermatt.
Stefan Andereegg

Herr Odermatt, was würde eine Kürzung des Kantonsbeitrages um 15 Millionen Franken für die Universität bedeuten? Daniel Odermatt: Eine weitere Kürzung um 15 Millionen Franken ist bei gleich bleibendem Leistungsauftrag nicht möglich. Bereits heute ist die laufende Rechnung der Universität mit knapp 10 Millionen Franken unterfinanziert. Kürzungen in dieser Grössenordnung würden die Schliessung von Fächern bedingen. Dies ist aber nur mit einer Vorlaufzeit von vier bis sechs Jahren möglich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.