Zum Hauptinhalt springen

Universität droht auf der Strecke zu bleiben

Um jährlich 15 Millionen Franken soll der Kantonsbeitrag an die Universität Bern gekürzt werden. Dies schlägt die bernische SVP vor. Die Unileitung warnt vor den Folgen. Der Leistungsauftrag müsste reduziert, Fächer müssten geschlossen werden.

Immer mehr Studierende: Blick in den neuen Hörsaal der Universität Bern in der ehemaligen Weichenbauhalle auf dem Von-Roll-Areal.
Immer mehr Studierende: Blick in den neuen Hörsaal der Universität Bern in der ehemaligen Weichenbauhalle auf dem Von-Roll-Areal.
Susanne Keller

Nicht zusätzliche Einnahmen sollen den Staatshaushalt wieder ins Lot bringen, sondern Kostenreduktionen. Dies ist das Ziel der bernischen SVP. Federn lassen soll dabei auch die Universität Bern. Konkret: Der jährliche Beitrag des Kantons an die Universität Bern soll um 15 auf 260 Millionen Franken reduziert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.