ABO+

Verkehrsbussen spülen 37 Millionen in Kantonskasse

Wie stark profitieren die grossen Gemeinden von Verkehrsbussen? Wieso geht die Stadt Bern leer aus? Und warum ist am Schluss oft der Kanton der grosse Profiteur?

Die Radarfalle als Geldmaschine: Neben dem Kanton können auch Gemeinden beim Busseneintreiben aktiv werden. So besserte etwa Köniz mit seinen Radaranlagen letztes Jahr die Gemeindekasse um 1,5 Millionen Franken auf.

Die Radarfalle als Geldmaschine: Neben dem Kanton können auch Gemeinden beim Busseneintreiben aktiv werden. So besserte etwa Köniz mit seinen Radaranlagen letztes Jahr die Gemeindekasse um 1,5 Millionen Franken auf.

(Bild: Raphael Moser)

Michael Bucher@MichuBucher

1. Bern gibt sich selbstlos

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt