Zum Hauptinhalt springen

«Waldwirtschaft ist nicht Baummord»

Immer mehr Waldbesitzer haben keine Ahnung mehr vom Holzen. Wenn sie Forstunternehmen beauftragen, rücken diese mit bedrohlichen Maschinen aus. Doch im Normalfall spriesst es danach umso fröhlicher.

Vollernter sehen zerstörerisch aus. Doch wenn sie – wie vor drei Jahren hier im Houtiwald bei Richigen – über dicke Astteppiche fahren, schaden sie dem Waldboden nicht.
Vollernter sehen zerstörerisch aus. Doch wenn sie – wie vor drei Jahren hier im Houtiwald bei Richigen – über dicke Astteppiche fahren, schaden sie dem Waldboden nicht.
zvg

Vor drei Jahren sah es im Houtiwald zwischen Richigen und Enggistein brutal aus. Ein riesiges Fuhrwerk machte sich in dem steilen Gelände zu schaffen: Es sägte stolze Tannen um, hob sie hoch, als wären es Zündhölzer, und schnitt die Stämme in vier bis sechs Meter lange Stücke, während es die Äste in einem Zug entfernte und am Boden liegen liess. Scheinbar achtlos fuhr der Vollernter über die Äste hinweg und nahm sich den nächsten Baum vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.