Zum Hauptinhalt springen

Wo Einbrecher im Kanton Bern zuschlagen

Eine vertiefte Analyse zeigt erstmals, welche Berner Gemeinden die Einbrecher bevorzugen, welche Gemeinden verschont werden und wie die Täter das Kantonsgebiet zu ihren Gunsten nutzen.

Die Dämmerung im Herbst und Winter ist die beste Komplizin von Einbrechern. Die Täter können unbemerkter in private Räume eindringen, da es früh dunkel ist und die meisten Hausbewohner noch nicht zu Hause sind. Gleichzeitig können die Einbrecher den Rummel des beginnenden Feierabends nutzen, um sich in der Menschenmenge unauffällig vom Tatort zu entfernen. Ab Oktober nehmen die Einbrüche im Wohnbereich oftmals zu.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.