Zum Hauptinhalt springen

Kanton soll Lösung für Restaurant suchen

Das Restaurant Brücke beim Hagneckkanal ist absturzgefährdet. Eine Motion will, dass der Kanton die Rutschungen stoppt.

Der Kanton dürfte heute vom Grossen Rat den Auftrag erhalten, für das absturzgefährdete Restaurant Brücke beim Hagneckkanal eine Lösung zu suchen. Traktandiert ist die Motion von Heinz Siegenthaler (BDP, Rüti), Andreas Blank (SVP, Aarberg) und Béatrice Struchen (SVP, Epsach). Die drei verlangen, dass der Kanton die Rutschungen im Kanal stoppt und den ursprünglichen Zustand wiederherstellt. Oder, falls beides nicht möglich ist, die Liegenschaft kauft. Der Regierungsrat hat signalisiert, dass eine Sanierung des rutschenden Hangs zu viel kosten würde. Weitaus günstiger käme den Kanton der Kauf. Beide Seiten sind offen für Verhandlungen. Einigen muss man sich noch über den Preis. Gestern sickerte durch, dass Regierungsrätin Barbara Egger offenbar bereit ist, den Vorstoss als Motion anzunehmen. Trifft das ein, dürfte der Vorstoss ohne grosse Diskussion vom Parlament gutgeheissen werden.me/bt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch