Zum Hauptinhalt springen

Kevin Oeschs Schritte auf dem Weg zur Besserung

OberlangeneggKevin Oesch ist langsam auf dem Weg der Besserung. Der junge Musiker ist aber noch oft müde und hat Konzentrationsschwierigkeiten. Auch gestern, bei der polizeilichen Befragung.

Zwei Wochen nach seinem schweren Autounfall befindet sich Kevin Oesch langsam auf dem Weg zur Besserung: Er findet mittlerweile die Kraft und die Zeit, sich der Fanpost anzunehmen, welche sich stapelweise bei Oeschs daheim in Oberlangenegg türmt. Auch auf seinem Facebook-Profil bedankte sich der junge Musiker diese Woche für die unzähligen Genesungswünsche, welche er auf allen möglichen Kanälen erhalten hatte. Mutter Annemarie Oesch betonte derweil gestern: «Es ist für Kevin nach wie vor anstrengend, sich längere Zeit zu konzentrieren.» Es sei deshalb ganz wichtig, dass ihr Sohn die nötige Ruhe erhalte. «Wenn wir wie diese Woche in zwei Tagen drei Arzttermine haben, strengt ihn das sehr an, sodass er allgemein viel schläft», berichtet die Mutter, die gelernte Pflegefachfrau ist. Gestern erste Befragung So sei ihr Sohn auch gestern sofort wieder eingeschlafen, als sie ihn nach einem ersten Termin bei der Polizei abholte und nach Hause fuhr. Während gut einer Stunde wurde der 20-Jährige zum Unfallhergang befragt. «Als ich ihn abholte, sagte er, es sei alles ganz ordentlich verlaufen», sagte Mutter Annemarie Oesch gestern. Die Beamten hätten die Unterhaltung mehrmals unterbrochen, um den jungen Mann wieder ausruhen zu lassen. Unter anderem untersucht die Polizei, warum an der Stelle, wo Oesch in der stürmischen Nacht verunglückte, keine Bremsspuren zu sehen waren. Und sie wird wohl auch den Gerüchten nachgehen müssen, wonach der Musiker am Abend vor dem Unfall reichlich Alkohol konsumiert haben soll. Gegenüber dieser Zeitung hat ein Zeuge entsprechende Aussagen gemacht. Der Gitarrist von Oesch’s die Dritten kam in der Nacht auf den Freitag, 8.Juli mit seinem Auto auf der Schwarzeneggstrasse oberhalb des Embergs von der Strasse ab; sein Auto kam erst im Wald zum Stillstand (wir haben berichtet). Gestern in Crans Montana Die Familienformation Oesch’s die Dritten war erst am Tag vor dem Unfall von einer Tour durch Finnland und Estland zurückgekehrt. Gestern spielte die Band in Crans Montana ihr zweites Konzert nach dem Unfall des Familien- und Bandmitgliedes. Kevin Oeschs Part übernimmt bis auf Weiteres Stefan Meier von den Säntisfäger. «Er macht seine Arbeit gut und wir sind froh, springt er ein», sagt Annemarie Oesch.Marco Zysset>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch