Zum Hauptinhalt springen

Kiesentaler Gemeinden wollen keine Grossfusion

KiesentalDie Grossfusion mit Oberdiessbach und Bleiken kommt vorläufig nicht

Zusammenarbeit Ja, Fusion Nein: Das ist der derzeitige Tenor bei den Kiesentaler Gemeinden Oppligen, Brenzikofen und Herbligen. Die Gemeinden äusserten sich an ihren Versammlungen negativ, zurückhaltend und gar nicht zu einer Grossfusion im Kiesental. Der Oppliger Gemeinderat liess verlauten, dass man zwar zur Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden bereit sei, die Unabhängigkeit aber so lang wie möglich behalten möchte. Ähnlich tönt es in Brenzikofen: «Solange wie möglich möchten wir eigenständig bleiben.» Damit ist die Grossfusion im Kiesental vorerst vom Tisch. Dafür haben Herbligen und Brenzikofen als erste Gemeinden den Austritt aus dem Gemeindeschulverband mit Bleiken, Linden und Oberdiessbach beschlossen. Wenn ihnen noch eine weitere Gemeinde folgt, tritt die neue Organisation am 1. August 2011 in Kraft.ddt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch