Zum Hauptinhalt springen

Kinderlieder bei Föhn

Der Föhn reisst den Himmel auf und lässt die Sonne den Bahnhof Kehrsatz in helles Licht tauchen. Die Bäume schütteln ihre sattgrünen Wipfel, während die Berner Flagge – flankiert von der Schweizer und Deutschen Fahne – im Wind flattert. Fast könnte man meinen, sogar die Natur habe sich schön gemacht für den Empfang des deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff. Doch während es bläst, halten die zahlreichen Polizisten, Beamten, Fotografen sowie der Berner Regierungspräsident Philippe Perrenoud und der Kehrsatzer Gemeinderat Stephan Sahli ihren Atem an. Z’Bärn isch är düre», meldet ein Bähnler. In wenigen Minuten werde der Sonderzug aus Zürich mit Christian Wulff und Bundespräsidentin Doris Leuthard an Bord hier in Kehrsatz eintreffen. Oben am tiefblauen Himmel zieht ein Armeehelikopter seine Kreise. Und plötzlich tuckert der Zug im Schritttempo in den Bahnhof ein. Er hält genau an der richtigen Stelle: Dort, wo der rote Teppich auf den hohen Besuch wartet. Der Bahnhof Kehrsatz ist hier nur von seiner Schokoladenseite zu sehen. Rührend, wie ein blauer Vorhang die hässlicheren Stellen verdeckt – die Swisscom-Telefonkabine und der Selecta-Automat verschwinden diskret dahinter. Der Zug hält. Eine strahlende Doris Leuthard steigt aus. Es folgt Christian Wulff. Und die Blondine an seiner Seite, das ist doch seine Frau Bettina Wulff? Aber wo ist Herr Leuthard? Ah ja, etwas verschupft steht Roland Hausin da. Kurze Begrüssung von Philippe Perrenoud und Stephan Sahli, schon stimmt der Schülerchor Kehrsatz ein Lied an. Begeistert singen die 26 Kinder und schwenken dazu kleine deutsche und Schweizer Fahnen. Doris Leuthard strahlt noch mehr, Christian Wulff zeigt ein Lächeln. «In welche Klasse geht ihr denn?», fragt er die Kinder. «In die dritte», schallt es ihm entgegen. Die Stimmung ist gelöst. Das Ambiente perfekt. Der Empfang herzig. «Und in Zürich hat es noch in Strömen geregnet», raunen die Fotografen einander zu. Sie sind sich einig: Kehrsatz hat sich heute von seiner charmantesten Seite gezeigt. Wulff und Leuthard können die Szenerie aber nicht lange geniessen – schon brausen sie in der Limousine davon in Richtung Stadt Bern, ohne Zwischenhalt. Mirjam Comtesse >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch