Zum Hauptinhalt springen

Kirchbergs erster Sieg

Kirchberg hat zum ersten Mal in dieser Saison gewinnen können. Der 3:0-Sieg gegen den Aufsteiger Lyss war hochverdient.

Vor diesem kapitalen Match gegen den Aufsteiger Lyss hatte Kirchberg erst einen Punkt auf dem Konto: 1:3 gegen Langnau, 2:3 in Konolfingen, 1:3 gegen Wabern und 2:2 in Allmendingen waren die resultatmässigen Ernüchterungen der ersten vier Partien. Dabei zeigte sich, dass Kirchberg in allen Begegnungen mit den gegnerischen Teams gut mitgehalten, am Ende aber mehrheitlich unglücklich verloren hatte. Schon beim letzten Gastspiel in Allmendingen war aber beim Brechbühler-Team ein deutlicher Aufwärtsend ersichtlich. Die Kirchberger liessen sich auch nach zweimaligem Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und holten sich beim 2:2 im Oberland dank grosser Leidenschaft und Kampfgeist den ersten Meisterschaftspunkt. Im «Kellerduell» gegen Lyss wurde an diesen guten Match angeknüpft. Simon Kummer sorgte schon nach fünf Minuten für das 1:0. Beruhigend wirkte sich diese Führung aber nicht aus. Angst pur war angesagt und es entwickelte sich ein Match auf bedenklichem Niveau. Erst in den letzten vier Minuten wurden die Kirchberger mit dem 2:0 und dem 3:0 erlöst. Endlich war er da, der erste Sieg. bny>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch