Zum Hauptinhalt springen

Klarer Erfolg

Mit einem überzeugenden Start-Ziel-Sieg gewann Sepp Freiburghaus das 6.Scott Crazy Race und wurde neuer Kantonalmeister. Bereits nach der ersten von fünf Runden war klar, dass der Sieg zwischen Florian Meyer (RSC Aaretal Münsingen) und Sepp Freiburghaus (CC Bern) ausgemacht werden würde. Die beiden Elitefahrer konnten sich auf der anspruchsvollen und attraktiven Strecke in Jassbach bereits deutlich von ihrer Konkurrenz lösen. Meyer, der Sieger der Jahre 2008 und 2009, musste bei Rennhälfte Freiburghaus ziehen lassen. Freiburghaus konnte schliesslich einen ungefährdeten Sieg nach Hause fahren und seinen zweiten Titel nach 2007 holen. Das Rennen der Junioren konnte der WM-Teilnehmer Claude Koster (RSC Aaretal Münsingen) für sich entscheiden. mbo >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch