Zum Hauptinhalt springen

Krise von Liverpool immer tiefer

Liverpool kommt unter Roy Hodgson weiter nicht in Fahrt und belegt nach dem 0:2 gegen Everton den zweitletzten Platz.

Die Lage für Rekordmeister Liverpool wird immer ungemütlicher. Das Team Roy Hodgsons verlor das Derby bei Everton 0:2 und blieb im fünften Meisterschaftsspiel in Folge ohne Sieg. Für Liverpool fand der schlechteste Saisonstart seit 1953 seine Fortsetzung; in der Tabelle rutschten die «Reds» auf den zweitletzten Platz ab. Sein Liga-Debüt in dieser Saison gab der Schweizer Johan Djourou. Der Verteidiger stand in der Premier League erstmals seit Mai 2009 in der Startaufstellung Arsenals. Mainz verliert, Gomez trifft In Deutschland hat derweil Mainz den Startrekord verpasst. Das Überraschungsteam kassierte gegen den HSV nach sieben Siegen die erste Niederlage. Damit versäumte es Mainz, als erstes Team der Bundesliga-Geschichte mit acht Siegen in eine Saison zu starten. Die erste Niederlage der Mannschaft von Thomas Tuchel war allerdings verdient. Die Mainzer, die mit ihrer Spielweise bisher so sehr begeistert hatten, traten für einmal nicht so schnörkellos auf. Gar einen schwarzen Abend erlebte der VfL Wolfsburg und sein Torhüter Marwin Hitz bei der Niederlage gegen Bayer Leverkusen. Ein Fehler des Ostschweizers, der im Tor den verletzten Diego Benaglio vertrat, leitete die Wende zugunsten der Gäste ein. Bayern München kehrte zum Siegen zurück. Der Titelverteidiger kam gegen Hannover dank einer Triplette von Mario Gomez, der ersten Stürmertore der Saison, zu einem 3:0-Pflichtsieg. Stuttgart schaffte in der ersten Partie nach der Entlassung Christian Gross’ einen Achtungserfolg. Die Schwaben, die unter der Führung des Interimtrainers Jens Keller eine starke Leistung zeigten, trennten sich auswärts von Schalke 2:2. Eto’o straft Rassisten In Italien liefern sich die Mailänder Stadtrivalen hinter Leader Lazio Rom ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Inter siegte in Cagliari dank eines Treffers von Samuel Eto’o 1:0. Überschattet wurde die Begegnung von rassistischen Sprechchören der Cagliari-Fans, die den Kameruner und dessen Teamkollegen Maicon und Jonathan Biabiany wiederholt beleidigten, worauf der Schiedsrichter die Partie für einige Minuten unterbrach.siResultate/Ranglisten Seite 16>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch