Zum Hauptinhalt springen

Kritik und ein neuer Präsident

THUNKurt Rizzi ist als Präsident des Gwatt-Schoren-Buchholz-Leists zurückge-

Nach 18 Jahren an der Spitze des Gwatt-Schoren-Buchholz-Leists hat Kurt Rizzi demissioniert. An seine Stelle wählten die 45 am Mittwochabend im Restaurant Rössli im Gwatt an der Hauptversammlung anwesenden Mitglieder den bisherigen Vizepräsidenten Stefan Wiedmer. Rizzi bleibt als Ortsvertreter im Vorstand. Neuer Vize ist Hans Pinezich. Für den zurückgetretenen Ortsvertreter René Wittwer wurde der turnusgemäss ausscheidende Revisor Urs Weibel gewählt. Neue Revisorin ist Susanna Bickel. «Zu wenig Engagement» Einzelne Mitglieder warfen dem scheidenden Präsidenten und dem übrigen Vorstand mangelndes Engagement in verschiedenen Bereichen und schlechte Information vor. So erachtet ein Votant die bereits getroffenen Massnahmen zur Erhöhung der Sicherheit bei der Unterführung Zwetschgenweg-Eisenbahnstrasse als ungenügend. «Über weitere Massnahmen wird noch verhandelt», entgegnete Rizzi. Ein anderes Mitglied kritisierte das Vorgehen in Bezug auf das Bauprojekt der Meyer Burger AG. So sei der Leist zu wenig auf seine Anregungen eingegangen. «Die von uns letztes Jahr eingereichte Einsprache betraf hauptsächlich die Erschliessung, die gegenwärtig durch eine Arbeitsgruppe abgeklärt wird», beschwichtigte Rizzi. Im Übrigen entspreche das Projekt der Bauordnung. Der Antrag eines Leistmitglieds, bei der STI-Haltestelle Moos in Fahrtrichtung Spiez ein Wartehäuschen oder eine Sitzbank zu verlangen, fand einhellige Zustimmung. Ebenfalls folgten die Mitglieder dem Antrag des Vorstands, die Aktion zur Rettung des Spiezerli mit einem Beitrag von 2500 Franken zu unterstützen. Die Rechnung 2010 schliesst bei einem Aufwand von 2660 Franken mit einem Gewinn von 3172 Franken ab. Hans Koppwww.thun.ch/ueber-thun/quartie- re/gwatt-schoren-buchholz.html>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch