Zum Hauptinhalt springen

Kubus bringt Historisches Museum in Schieflage

Der Betrieb des Kubus wird dem Historischen Museum im neuen Subventionsvertrag nicht abgegolten – es muss «drastisch» sparen.

Seit 2009 verfügt das Historische Museum mit dem Kubus über einen wunderschönen Anbau. Doch das kommt das Museum teuer zu stehen, wie gestern bei der Präsentation der neuen Subventionsverträge mit den fünf grossen Berner Kulturhäusern bekannt wurde: Da die Betriebskosten des Kubus durch die Subventionen nicht abgegolten werden, muss das Museum «drastische» Sparmassnahmen ergreifen. So wird vorab die Ausstellungstätigkeit stark reduziert, Sonderschauen gibt es nur noch selten. Dies führt laut den Verantwortlichen zu einer «Reduktion der Attraktivität». azu Seite 28>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch