Zum Hauptinhalt springen

Künstler stellten aus

BoltigenUngefähr

Die zum traditionellen Anlass gewordene Ausstellung organisierten Madeleine Rubin, Hanni und Manuela Müller. Mannigfaltige Geschenkvorschläge, in liebevoller Arbeit hergestellt, konnten die vielen Besucher bewundern und erstehen. Gegenstände aus Metall, Holz, Textilien, Karton, Papier, Stroh und Stein in vielen Varianten waren zu sehen, und die Käufer hatten die Qual der Wahl. Schmuck, Kerzenständer, Krippen, Karten, Schals, Scherenschnitte, Futterhäuschen, Gewobenes, Gesticktes, Strickarbeiten und noch viel mehr wurden in sorgfältiger Art dargeboten. Man sah es den Künstlerinnen und Künstlern an, dass sie ihre Produkte einfühlend hergestellt hatten und es ihnen oft schwerfiel, sich von einem Werk zu trennen. Im gleichen Saal betrieb der Turnverein Boltigen auf eigene Rechnung eine reichdotierte Kaffeestube, wo man sich bei Getränken und Kuchen noch einen Kauf überlegen konnte. hjb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch