Mehr Skifahrer als im Vorjahr

Mürren

Die Verantwortlichen der Schilthornbahn sind mit dem abgelaufenen Winter zufrieden.

Die frühen Schneefälle im letzten Winter haben zum guten Resultat der Schilthornbahnen beigetragen.

Die frühen Schneefälle im letzten Winter haben zum guten Resultat der Schilthornbahnen beigetragen.

(Bild: PD)

Am kommenden Wochenende geht die Wintersaison der Schilthornbahn AG mit der 4. Austragung des Telemark Only Festivals zu Ende. Und die Verantwortlichen sind zufrieden. «Wir verzeichnen ein Plus von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr und liegen damit knapp unter 230'000 Skier Visits», wird Direktor Christoph Egger in einer Medienmitteilung des Unternehmens zitiert. «Im Vorjahr hatten zum Saisonende die Swiss Snow Happenings, die Schweizermeisterschaften der Skilehrer, rund 10'000 Skier Visits generiert, die im April 2019 fehlten.»

Zum guten Resultat hätten einerseits die frühen Schneefälle beigetragen. Zudem konnten die verschiedenen Pisten dank dem Ausbau der Beschneiungsanlage frühzeitig beschneit und schneesicher angeboten werden.

Weiterer Ausbau

Auf dem Allmendhubel ist für die kommende Saison eine Kids-Slope geplant. «Die kinderfreundliche Hindernispiste mit Wellen, Sprüngen und Tunnels wird neben der bisherigen Piste neu geschaffen», teilt das Unternehmen mit. Bis zum nächsten Winter soll auch die Beschneiungsanlage am Schiltgrad ausgebaut werden: Geplant sind Leitungen auf einer Länge von rund 900 Metern mit 15 Zapfstellen für Lanzen.

sgg/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt