Zum Hauptinhalt springen

Mehr Studierende

BielDie Pädagogische Hochschule Bern-Jura-Neuenburg wird umstrukturiert. So werden 100 Personen mehr in Biel studieren und 1,5 Millionen Franken jährlich eingespart.

Die Haute Ecole pédagogique (HEB-Bejune) wird umstrukturiert und deshalb in naher Zukunft nicht mehr an einem einzigen Standort konzentriert sein. Der Bieler Standort dient derzeit der Ausbildung der Lehrkräfte, die an der Kindergarten- und Primarstufe unterrichten. Hier erfolgt künftig die Ausbildung der Sekundarstufen I und II sowie die Weiterbildung. Ebenfalls in Biel angesiedelt werden ein Teil der Verwaltung und des Rektorats. «Statt 70 Studierende wie bis anhin wird unsere Schule künftig rund 170 Studierende haben», erklärt Jean-Pierre Faivre, Rektor der HEB-Bejune. Der Kanton habe versprochen, für den Mehraufwand Räume zur Verfügung zu stellen, sagt Faivre. Er zählt auf die Verlegung des Seeland-Gymnasiums an einen einzigen Standort am See. Mit diesem Gymnasium werden Räume am Scheibenweg geteilt. Laut Rektor stand es nie zur Diskussion, für die Schule neue Gebäude zu erstellen. Die Umstrukturierung soll insbesondere dazu dienen, Kosten zu sparen. Es wird mit jährlichen Einsparungen von 1,5 Millionen Franken gerechnet. Unklar bleibt der Zeitplan: Ob die Umstrukturierung per Anfang Schuljahr 2012 oder 2013 erfolgt, ist noch nicht entschieden.masp/rwt>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch