Zum Hauptinhalt springen

Mehr Zeit für Ländlermusik

Briefträger Ruedi Heimberg geht morgen Freitag letztmals auf Zustelltour in Zweisimmen. Er blickt auf 43 Dienstjahre zurück.

Zuverlässig wie eh und je verteilt Ruedi Heimberg morgen Freitag zum letzen Mal Tageszeitungen, Briefe und Reklameschriften – und er wird sich von seinen Postempfängern verabschieden. Grubenwald und Mannried und der Zweisimmer Dorfkern gehörten hauptsächlich zu seinem Zustellgebiet. Später kam noch die Oeschseite dazu. Wohl frühzeitig, aber verdient geht Ruedi Heimberg 60-jährig und mit 43 Dienstjahren, davon 7 Jahre als Briefträger in der Stadt Bern, in den Ruhestand. Heimberg freut sich: «Noch bin ich gesundheitlich gut beieinander. Was in zwei oder sogar fünf Jahren ist, weiss niemand.» Zusätzlich haben ihn die ständigen Reorganisationen der letzten fünf Jahre zum frühzeitigen Schritt in den dritten Lebensabschnitt bewogen. Langeweile kennt Ruedi Heimberg nicht. Seit über 40 Jahren spielt er Schwyzerörgeli. Die Ländlermusik als Trio Heimberg zusammen mit seinem Sohn Dominik und Otto Teuscher am Bass bringt ihm viel Abwechslung und macht ihm Spass. Zudem gibt es an den beiden Häusern, am Elternhaus wie an seinem eigenen, immer etwas zu bewerkstelligen. Man wird Ruedi Heimberg oft im Wald beim Holzen oder einfach so in der Natur antreffen. Zusammen mit dem Zweisimmer Zustellteam wünschen wir ihm zur Pension alles Gute. flz >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch