Zum Hauptinhalt springen

Millionen gegen Fluten

Das Hochwasser vom Sommer 2007 hat die Region Huttwil geschockt. In den Fluten kamen drei Menschen ums Leben, die Schäden betrugen rund 20 Millionen Franken. Das soll sich nicht wiederholen. Jetzt will der Kanton gemeinsam mit Huttwil, Rohrbach und Kleindietwil ein Millionenprojekt für den Schutz vor den Fluten der Langete aufgleisen. Geplant sind zwei grosse Rückhaltebecken in Huttwil und Rohrbach. Zudem soll künftig ein rund 800 Meter langer Entlastungsstollen Kleindietwil vor Hochwasser bewahren. Gleichzeitig sollen Brücken verbreitert und das Gerinne der Langete ausgebaut werden. Wann die Bauarbeiten starten können, ist noch unklar.baz Seite 23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch