Zum Hauptinhalt springen

Monika Inniger ist neue Präsidentin

An der Generalversammlung der Musikgesellschaft Adelboden wurde Monika Inniger zur neuen

Mit etwas Verspätung begrüsste der Präsident Ueli Künzi die 32 anwesenden Mitglieder der Musikgesellschaft Adelboden und erklärte die Versammlung als beschlussfähig. Neue Eintritte gab es in diesem leider keine. Dafür verabschiedete man eine Musikantin, die den Austritt gab. Doch um rücklaufende Bewegungen in der MGA muss sich niemand fürchten. An Nachwuchs mangelt es den Adelbodner nicht, denn die Ausbilder, die alle aus den eigenen Reihen stammen, geben vollen Einsatz. Momentan werden ein Jungbläser auf dem Saxofon, eine Klarinettistin und drei Flötistinnen ausgebildet. Proben werden gut besucht Wie jedes Jahr wurden die fleissigsten Mitglieder für ihren überdurchschnittlichen Probenbesuch geehrt. Mit Isabelle Josi und dem Dirigent Beat Anliker durften in diesem Jahr zwei Mitglieder für einen Probenbesuch von 100 Prozent geehrt werden. 14 weitere wurden für 90 Prozent oder mehr ausgezeichnet werden. Ebenfalls hoch ist aber auch der durchschnittliche Probenbesuch mit 84 Prozent. Der Präsident bedankte sich für den überdurchschnittlich hohen Probenbesuch in einer Musikgesellschaft. Inniger ist neue Präsidentin Zu wählen gab es in diesem Jahr einiges: Der Präsident Ueli Künzi gab seinen Rücktritt als Präsident. Ebenfalls demissioniert hat die Vize-Präsidentin Isabelle Josi. Neu vorgeschlagen wurde der Versammlung Monika Inniger als Präsidentin und Yanick-Zoé Allenbach als Vize-Präsidentin. Beide wurden mit tobendem Applaus gewählt. Ihre Vorgänger wurden beschenkt und mit einem herzlichen Beifall der Versammlung verabschiedet. Ebenfalls neu im Vorstand ist Tamara Schranz. Sie ist als Beisitzerin nun das Bindeglied von Vorstand zur Musikkommission. Wiedergewählt wurden die Sekretärin Christine Inniger, der Kassier Roland Inniger und die gesamte Adelbodner Musikkommission. Nachdem viel diskutiert und zugehört worden war, verabschiedete sich der «alte» Präsident Ueli Künzi nach gut zwei Stunden endgültig und schloss zum letzen Mal die Versammlung. Für die Mitglieder begann danach der gesellige Teil des Abends. mgt >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch