Zum Hauptinhalt springen

Motorradfahrerin verletzt sich bei Ausweichmanöver

Eine 35-jährige Motorradlenkerin wurde am Donnerstagabend in Lostorf von zwei Autos zu einer «Slalomfahrt» gezwungen. Nach dem zweiten Schwenker stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei sucht die Autofahrer.

Die Frau war um 18.45 Uhr mit ihrer schwarzen «Kawasaki» auf der Stüsslingerstrasse unterwegs, als ihr in einer Linkskurve ein angeblich grösserer silberfarbener Personenwagen entgegen kam.

Um eine Kollision zu vermeiden, schwenkte die Frau nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort zwang sie ein korrekt fahrendes Auto zu einer erneuten Lenkkorrektur, die sie aus dem Gleichgewicht brachte.

Um Schlimmeres zu verhindern, liess sie as Motorrad los und rutschte mit diesem in das rechte Strassenbord.

Die Kapo Solothurn sucht die beteiligten Autofahrer und weitere Zeugen: 062 285’33’51.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch