Zum Hauptinhalt springen

Nägelis hören auf

Verena und Alexander

1986 haben Verena und Alexander Nägeli ihr Amt angetreten. Seither führen sie das Dienstbotenheim Oeschberg mit dem dazugehörenden Landwirtschaftsbetrieb, Wald und Garten «mit grosser Hingabe», so der Ökonomische und Gemeinnützige Verein des Amtes Burgdorf (OGV) in einer Mitteilung. Im Herbst 2011 wird das Ehepaar Nägeli nun altershalber zurücktreten. Die Suche nach einer Nachfolge werde bald beginnen, berichtet OGV-Sekretär Franz Huber. «Die Frage ist: Finden wir wieder ein Paar, das sowohl das Heim wie auch den Wald und den Bauernbetrieb führt?» Man sei auch offen für andere Modelle. Das Heim an der Bern-Zürich-Strasse bietet Platz für 49 betagte und betreuungsbedürftige Leute. Sie arbeiten in Haus und Hof mit, erhalten «so viel Selbstständigkeit wie möglich» und «so viel Hilfe wie nötig oder erwünscht». pd/maz>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch