Nanda Walliser zum Dritten

Nanda Walliser aus Leissigen wurde in Disentis Schweizer Meisterin im Paragliden.

Das Podest bei den Frauen (v.l.): Emanuelle Zufferey, Martigny, Siegerin Nanda Walliser, Leissigen, und Gabriela Mettler, Stäfa.

Das Podest bei den Frauen (v.l.): Emanuelle Zufferey, Martigny, Siegerin Nanda Walliser, Leissigen, und Gabriela Mettler, Stäfa.

(Bild: PD)

Nach vier Durchläufen und bei hervorragendem Flugwetter in der zweiten Wochenhälfte war die diesjährige Schweizer Meisterschaft der Paraglider in Disentis entschieden: Zum dritten Mal gewann Nanda Walliser aus Leissigen den Titel, was bisher noch keiner Pilotin gelang.

Trotzdem gab sich die 41-Jährige nach ihrem Flug bescheiden: «Ich konnte die Vizeweltmeisterin Yael Margelisch in Schach halten und auch regelmässig im Spitzenpulk der Männer mithalten», sagte Walliser über ihren Flug.

Bei den Männern sicherte sich der Frutiger Michael Maurer den Gesamtsieg. Der internationale Wettkampfpilot lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Andreas Nyffenegger, der auf Rang zwei flog. «Zu Beginn sah es nicht nach einem Sieg aus, ich musste dafür hart kämpfen», erläuterte der 29-jährige Maurer nach der Siegerehrung.

Beim letzten Durchgang absolvierten die Piloten ein Dreieck über 62 Kilometer. Die schnellsten Paraglider schafften diese Strecke unter einer Stunde und vierzig Minuten.

Das Swiss Open ist der wichtigste Gleitschirmwettkampf der Schweiz, bei dem rund 100 Pilotinnen und Piloten starteten, darunter internationale Toppiloten der Swiss League.

aka/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...