Zum Hauptinhalt springen

Neue Regio-Feuerwehr ist jetzt aktiv

AarbergAm 1.Januar hat die Regio-Feuerwehr Aarberg ihre Tätigkeit aufgenommen. Die neue Organisation koordiniert in elf Gemeinden der Region die Feuerwehraufgaben.

Sieben Feuerwehrorganisationen bewältigten bis Ende 2011 in den elf Gemeinden rund um Aarberg die Feuerwehraufgaben. Seit dem 1.Januar sind diese Feuerwehren nun zusammengeschlossen. «Die Regio-Feuerwehr Aarberg ist nach nur knapp zwei Jahren Planung einsatzbereit», stellt Feuerwehrinspektor Walter Zesiger fest. Der Zusammenschluss erfolge nicht aus der Not heraus. «Das vorhandene Material bei den Wehren ist in gutem Zustand und einsatztauglich.» Die Feuerwehren werden in den Dörfern bleiben und präsent sein. Die Fusion wird künftig aber helfen, Kosten zu sparen. In allen elf Gemeinden haben die Gemeindeversammlungen im Herbst klar Ja zur Regio-Feuerwehr gesagt. Kommandant der neuen Organisation mit total 314 Feuerwehrleuten ist Res Fiechter, Kappelen. pdSie gehören dazu:Aarberg, Bargen, Hermrigen, Merzligen, Jens, Kappelen, Radelfingen, seedorf, Walperswil, Bühl, Epsach. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch