Niesenbahn: 100'000 Gäste und Halbzeit des Bauprojekts

Mülenen

Die Betreiber der Niesenbahn ziehen Bilanz und wollen vom Wetter unabhängiger werden.

Die Mitarbeitenden der Niesenbahn AG beim Neujahrsapéro vom 8. Januar 2019. Ganz rechts: Dr. Daniel Fischer, Verwaltungsrats-Präsident und Urs Wohler, Geschäftsführer.

Die Mitarbeitenden der Niesenbahn AG beim Neujahrsapéro vom 8. Januar 2019. Ganz rechts: Dr. Daniel Fischer, Verwaltungsrats-Präsident und Urs Wohler, Geschäftsführer.

(Bild: PD)

Die Mitarbeitenden der Niesenbahn AG trafen sich zum Neujahrsapéro. «Sie blickten auf die erste Halbzeit des Bauprojekts zurück, welches bei laufendem Betrieb umgesetzt wurde», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. In der zweiten Halbzeit werde der Innenausbau umgesetzt. «Trotz gleichzeitigem Betreiben und Bauen besuchten 100'000 Gäste den Niesen.»

Rund die Hälfte der Betriebstage 2018 seien «Tage mit idealer Auslastung», die andere Hälfte der Betriebstage biete Auslastungsreserve, an wenigen Tagen waren die Auslastungsgrenzen überschritten und die Qualitätsgrenzen erreicht. «Ziel muss es sein, auch bei zweifelhafter Witterung erfolgreich zu arbeiten, damit die Mitarbeitenden regelmässig beschäftigt und künftige Investitionen finanziert werden können», halten die Verantwortlichen fest.

Von links: Alfred Schwarz, Geschäftsführer Stockhornbahn AG (bis 31.12.19), Kurt von Allmen, Betriebs- und Technischer Leiter Stockhornbahn AG, Lukas Arnold, Seilbahnmechatroniker-Lehrling, Hansueli Mani, Leiter Technik und Betrieb Niesenbahn AG, Urs Wohler, Geschäftsführer Niesenbahn AG. Bild: PD

Deshalb ziele das Sanierungs- und Entwicklungsprojekt auf eine «noch höhere Profitabilität» und Unabhängigkeit vom Wetter. Vorgesehen sind 60 bis 70 zusätzliche Plätze, Räume für geschlossene Anlässe sowie drei weitere Berghauszimmer. Zudem werden zahlreiche technische und betriebliche Erneuerungen realisiert.

Nebst dem Bauprojekt gibt es am Niesen den ersten Seilbahnmechatroniker-Lehrling und eine erste Marketing-Praktikantin.

pd/sgg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt