Zum Hauptinhalt springen

Noch mehr Verkehr

MoosseedorfDie Marti AG kann die Betonmischanlage

Moosseedorf bekommt einen neuen baulichen Akzent. Auf dem Gelände der Baufirma Marti an der Bernstrasse Richtung Zollikofen entsteht eine Betonmischanlage. Die Gemeindeversammlung genehmigte mit grossem Mehr eine Reihe von Zonenplan- und Baureglementsänderungen. Die wichtigsten Neuerungen betreffen die 26 Meter hohen Silos beim schon bestehenden Werkhof der Marti AG. Im Vorfeld hatten Anwohner Mehrverkehr befürchtet. Gemeinderat Hans Ulrich Wegmüller (SVP) erläuterte, dass an Betriebstagen 57 zusätzliche Lastwagenfahrten zu erwarten seien. Ein Versammlungsteilnehmer regte an, die Geschwindigkeit auf der viel befahrenen Durchgangsstrasse noch weiter zu senken. Das sei nicht möglich, so Wegmüller. Doch plane der Kanton eine «Korridorstudie Nord», die den Verkehr grossflächig kanalisieren werde. Mit ähnlich grosser Zustimmung wie für die Betonmischanlage ermöglichten die Versammlungsteilnehmer alters- und behindertengerechte Wohnungen an der Sandstrasse. Die Denkmalpflege hat bereits zugestimmt, dass hier im alten Dorfkern Flachdachhäuser entstehen. Neben eher baujuristischen Anpassungen genehmigte die Gemeindeversammlung auch eine Sporthalle auf dem VBS-Areal im Sand. Hier baut der Unihockey-Club Hornets eine Trainings- und Wettkampfanlage. Sie ersetzt den bisher genutzten Bau in Zollikofen. pst>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch