Zum Hauptinhalt springen

«Nomen est omen»: Wi(e)dmer-Festival

WangenIm Juli findet im Aarestädtli ein weiteres Festival «Nomen est omen» statt. Diesmal sind Kulturschaffende mit dem Namen Wiedmer oder Widmer eingeladen.

Begonnen hat es 2011 mit dem Namen Hutter. Von Bildhauer Schang Hutter über Trompeter Philipp Hutter bis zur Kabarettistin Gardi Hutter produzierten sich in Wangen an der Aare einen Monat lang Kulturschaffende diesen Namens. Die Idee zu diesem Anlass hatte der Solothurner Grafiker und Galerist Rolf Walker, Halten: «Nomen est omen» oder Ein Name verpflichtet. Entstanden sein soll das Ganze bei einem kühlen Bier in der Krone. Nun wird das Festival weitergeführt. Diesmal sind Kulturschaffende mit den Namen Widmer und Wiedmer dran. Vom 1.Juli bis am 1.August 2012. Paul Wiedmer machte in Burgdorf eine Lehre als Schlosser, war später Schüler von Bernhard Luginbühl sowie Assistent bei Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle. 1970 richtete er in Burgdorf sein eigenes Atelier ein. In Orvieto d’Agliano (Italien) gründete er einen Skulpturengarten. Urs Widmer gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Schweizer Schriftsteller. Der heute in Zürich lebende Basler konnte für eine Lesung in Wangen gewonnen werden. Gisela Widmers erstes Theaterstück wurde 1983 am Stadttheater Luzern aufgeführt. Lange berichtete sie für Radio DRS aus Südostasien und Grossbritannien. Dann war sie in der Satiresendung «Zytlupe» zu hören. 2001 kehrte sie nach Luzern zurück, wo sie als freischaffende Autorin lebt. Mit gesammelten Geschichten wird sie in Wangen auftreten. Der 38-jährige Ruedi Widmer gilt als einer der erfolgreichsten Schweizer Cartoonisten. Die WoZ, der «Tages-Anzeiger» oder der «Landbote» publizieren seine Zeichnungen voller absurdem Humor. Er wird im Pfarrhaus eine Ausstellung einrichten. rgwNoch ist das detaillierte Programm nicht ausgearbeitet. Sobald dies der Fall ist, kann es auf www.festivalnomen.ch abgerufen werden.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch