Zum Hauptinhalt springen

Nur Stucki tritt an

Als Einziger der Berner Spitzenschwinger tritt Christian Stucki morgen Sonntag auf der Schwägalp an. Im 20 Mann starken Berner Aufgebot figuriert mit Andreas Krebs nur noch ein weiterer eidgenössischer Kranzschwinger. Vierzehn Tage vor dem «Eidgenössischen» in Frauenfeld möchten die anderen Berner Königsanwärter kein Risiko mehr eingehen und ziehen das zweitägige Training in Bumbach vor. Dies ist sehr im Interesse des technischen Leiters Samuel Feller. «Ich begrüsse es, dass unsere Spitzenschwinger nicht auf der Schwägalp anwesend sind», meint Feller. «Wir wollen in Frauenfeld den Königstitel zurückerobern. Da bringt es nichts, wenn wir unsere Karten schon auf der Schwägalp aufdecken. Zudem wollten wir das Fest eigentlich nicht besuchen, doch wurden wir vom Zentralvorstand dazu gezwungen.» fraWichtigste Paarungen des 1.Gangs. Jörg Abderhalden - Stefan Zbinden. Daniel Bösch - Christian Stucki. Arnold Forrer - Andreas Krebs. Urban Götte - Hanspeter Pellet. Andy Büsser - Reto Schmid. Stefan Burkhalter - Bernhard Kämpf. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch