Huttwil

Ihre Engel gehören zum Märit

HuttwilDer Wiehnachtsmärit Huttwil findet heuer zum 20. Mal statt. Regina Blatter ist seit den Anfängen dabei, immer mit einer Schar von Engeln.

Regina Blatter und ihre Engel: Sie gehören einfach zum Huttwiler Wiehnachtsmärit, der am Mittwoch beginnt.

Regina Blatter und ihre Engel: Sie gehören einfach zum Huttwiler Wiehnachtsmärit, der am Mittwoch beginnt. Bild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Adventszeit steht vor der Tür. Die Geschäfte sind schon seit einer Weile weihnächtlich dekoriert. So auch die Papeterie Blatter in Huttwil. Kerzen und Tee, Sterne und Engel, Glitzer und Glimmer stehen schön arrangiert auf dem Regal. Der Advent ist auch die Zeit der Weihnachtsmärkte.

In Huttwil findet dieser heuer zum 20. Mal statt. «Er ist jedes Mal ein Erlebnis und gehört einfach in die Adventszeit», sagt Regina Blatter, die zusammen mit ihrem Mann die gleichnamige Papeterie im Städtli führt. Sie ist seit den Anfängen des Märit mit dabei und dekoriert Jahr für Jahr eines der Holzhäuschen.

Markenzeichen geworden

Als 1996 der Verein Pro Regio Huttwil beschloss, im Städtli etwas auf die Beine zu stellen und einen Weihnachtsmarkt zu organisieren, fragte er auch Regina Blatter an.

Für sie war es aber zu kurzfristig, wie sie erklärt: «Ich wollte nicht Bleistifte, Büroklammern und Briefpapier anbieten. Ich hatte die Vorstellung von einem Engelshaus.»

Damals war es jedoch schwierig, kurzfristig Artikel mit dem himmlischen Motiv aufzutreiben. «Wir fuhren extra ins Grödnertal in Südtirol und kauften dort aus Holz geschnitzte Engel», erzählt Regina Blatter. Das Sujet des geflügelten Himmelsboten war vor zwanzig Jahren noch nicht so populär. So kam es, dass die Papeterie Blatter beim ersten Huttwiler Wiehnachtsmärit nicht dabei war, weil sie nicht genügend Engelsartikel hatte.

Seither jedoch dekoriert sie jedes Jahr ein Häuschen und ist nun zum 19.? Mal dabei. «Anfangs dachte ich, dass ich nach zwei, drei Jahren das Thema wechseln und beispielsweise ein Sternenhaus arrangieren könnte. Doch die Besucher erwarteten an jedem Märit unsere Engel. Sie wurden zu unserem Markenzeichen», sagt Regina Blatter.

Der Stil der Engel ändert sich

Früher war die Auswahl im Engelshaus nicht sehr gross. Heute ist dies anders. Neben Kerzen, Servietten und Tee sind insbesondere die unterschiedlichen Skulpturen ein Besuchermagnet. Aus Holz oder Stoff, mit und ohne Heiligenschein, klein, gross, dick oder schlank – kein Engel gleicht dem anderen.

Gleich mehrere Engel lachen die Kunden verschmitzt an. «Der Stil hat sich geändert», bestätigt Regina Blatter. Sie besucht das ganze Jahr über Messen in der Schweiz und in Deutschland, um neue Kunstwerke zu entdecken und Engel für den Märit zu kaufen.

Dabei lässt sie sich von ihrem eigenen Geschmack leiten: «Ich kaufe nur die Ware, die mir persönlich gefällt. Damit sind wir bis jetzt immer gut gefahren.» Sie selbst war von den himmlischen Wesen bereits als Kind beeindruckt: «Ich finde, jeder sollte einen Engel haben, der auf einen Acht gibt.»

Wunderschönes Ambiente

In der Papeterie können die Kunden das ganze Jahr über Engel kaufen. Im Keller ist immer eine Auswahl vorhanden. Zur Weihnachtszeit wird dann das Sortiment aufgestockt und alles parat gemacht für den Märit.

Das Holzhäuschen am Wiehnachtsmärit dekoriert Regina Blatter jeweils zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen – heuer ganz in Schwarz und Weiss. Die Frauen betreuen abwechslungsweise während der fünf Tage das Häuschen. Das ist anstrengend, denn die Papeterie hat in dieser Zeit ebenfalls geöffnet.

Für Regina Blatter ist jedoch klar, dass sie mitmacht: «Wenn in Huttwil etwas so Schönes organisiert wird, helfen wir mit», sagt sie. Sie hat beobachtet, dass mittlerweile viel mehr Besucher kommen als noch vor zwanzig Jahren. «Trotz dem Gedränge vor den Häuschen ist es ein ruhiger Märit mit zufriedenen Menschen. Das Ambiente ist immer wunderschön.»

(Berner Zeitung)

Erstellt: 24.11.2015, 06:11 Uhr

Marktzeiten

Mittwoch bis Freitag, 13 bis 22 Uhr; Samstag, 10 bis 22 Uhr; Sonntag, 10 bis 18 Uhr. Weitere Infos zu den Ausstellern und zum umfangreichen Rahmenprogramm: www.regio-huttwil.ch.

Paid Post

Zirkus mal anders

Lassen Sie Ihre Kinder, Grosskinder oder Patenkinder im Family Circus Bühnenluft schnuppern!

Kommentare

Blogs

Das Einhorn der Woche

Foodblog Libanesisch im Schnellzugstempo

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Den Berner Oberländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Riesig hohe Surfwellen: Vor der portugisischen Küste befindet sich im Meer der Nazare Canyon eine über 230 Kilometer lange Schlucht mit einer Tiefe von bis zu 5000 Metern, deshalb entstehen hier die beliebten Wellen.
(Bild: Rafael Marchante) Mehr...