Zum Hauptinhalt springen

Bei ihr gibt es kein Schickimicki

Das Gastroangebot in Niederönz soll spätestens ab Januar wachsen. Die Betreiberin des «Önzer Pintli» setzt auf Schweizer Küche und einen Lebensmittelladen.

Hier wird das «Önzer Pintli» eingerichtet. Foto: PD
Hier wird das «Önzer Pintli» eingerichtet. Foto: PD

Gemeinden, die eine Dorfbeiz verlieren – darüber musste in den letzten Jahren auch im Oberaargau gar oft berichtet werden. In Niederönz präsentiert sich die Situation nun anders: Die Gemeinde darf sich bald über ein neues Angebot freuen. Wie aus einem Umnutzungsgesuch hervorgeht, das derzeit öffentlich aufliegt, soll an der Aeschistrasse 23 das «Önzer Pintli» entstehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.