ABO+

Bilder aus Eriswil, die bewegen und berühren

Eriswil

Die Interessengemeinschaft für Menschen in Not hat eritreische Flüchtlinge betreut. Das gemeinsame Engagement ist inzwischen Geschichte – und es ist in einem Comic im Internet dokumentiert.

So beginnt der Comic über die ehemaligen eritreeischen Asylbewerber in Eriswil.

So beginnt der Comic über die ehemaligen eritreeischen Asylbewerber in Eriswil.

Einen Mitarbeiter wie Kidane* wünscht sich jeder Arbeitgeber. Dass er statt Kartoffelstauden noch zu jungen Krautstiel ausriss, war der einzige Fehler, der ihm in Eriswil passierte. Dort betreiben Stephan Aeschlimann Yelin und Ursula Yelin im Eigen oberhalb des Dorfes eine Gartengestaltungsfirma. Sie hatten ihn eine Zeit lang angestellt. Die Episode steht so in einem Onlinecomic, den Barbara Yelin, die Schwester von Ursula, gezeichnet hat.

Langenthaler Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt