Zum Hauptinhalt springen

Bundesrat genehmigt Spurausbau

Der Bundesrat gibt grünes Licht für den A 1-Ausbau. Die Kosten für das Projekt, das auch die Umgestaltung der Anschlüsse Wangen an der Aare und Niederbipp vorsieht, werden mit 818 Millionen Franken angegeben.

Die Autobahn auf der Höhe Wangen an der Aare wird ausgebaut.
Die Autobahn auf der Höhe Wangen an der Aare wird ausgebaut.
Thomas Peter

Um die täglichen Verkehrsstaus und Überlastungen zu reduzieren, soll die Autobahn A 1 zwischen den Verzweigungen Luterbach und Härkingen SO von vier auf sechs Spuren ausgebaut werden. Der Kanton Bern hat dem Vorhaben, unter dem Vorbehalt, dass flankierende Massnahmen getroffen werden, bereits früher zugestimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.